Ein neues Dach für den Pilz

In Kooperation mit den Dachdecker-Lehrlingen des Technischen Berufskollegs übernahm die Dachdecker-Innung Solingen im Juni 2013 die komplette Sanierung des Pilz-Daches - wir freuen uns über diese großartige "Rundum-Spende" aus Planung, Material-Einkauf und Arbeitsleistung! Super!

Am kommenden Samstag soll er in neuem Glanz erstrahlen: der alte Regen-Pavillon im Gustav-Coppel-Park am Hippergrund. Dann nämlich steigt das diesjährige Sommerfest der Förderer dieses Parks – ein schöner Anlass, den Pilz mit dem bis dahin fertig sanierten Hut zu präsentieren.
 

Noch aber turnen drei junge Männer auf dem Gerüst herum, das ihn seit Montag vollständig umgibt. Mit Folie, Hammer, Nägeln und schließlich Bitumen-Schindeln wird gerade eine neue Außenhülle gedeckt. „Das alte Dach war total zerbröselt“, sagt Gerd Brückmann vom Vorstand der Dachdecker-Innung. Die sponsert das ganze Sanierungsprojekt. „Gerne“, wie Obermeister Stefan Bruchhaus betont. „Das ist unser Beitrag zur Pflege dieser schönen Parkanlage: Wir stellen die Arbeiter und der Einkauf der Dachdecker-Innung zahlt die Materialien.“ Das ist eine schnelle, unbürokratische Antwort auf die Anfrage der ersten Vorsitzenden des Fördervereins, Gudrun Bräuer.

„Die Berufsschule hat sich eingeklinkt“, erzählt Stefan Bruchhaus. „Und das Ganze läuft nun als Projekt.“ Die Auszubildenden haben sich mit dem Objekt im Vorhinein hinreichend beschäftigt. Sie haben Zeichnungen erstellt und exakt berechnet, was sie an Material für diesen Oktaeder brauchen werden.

 

Viele helfen dabei: Mal sind Auszubildende aus dem zweiten Lehrjahr da, angefangen haben Azubis aus dem dritten. Es ist auch einiges zu tun. „Das Dach dürfte an die 25 Jahre alt gewesen sein“, sagt Gerd Brückmann. „Wir haben die Unterkonstruktion ergänzt und teilweise ersetzt und alles neu abgedichtet. Jetzt sind die Jungs gerade dabei, die Schindeln im Biber-Format anzubringen.“ Bis Samstag sei das zu schaffen. jsl

Zum Jubiläum eine Spende für den Coppelpark

Vor 10 Jahren übernahm Andrea Franz die Firma Werbetechnik Lauterjung. Ein willkommener Anlass, mit Kunden und Freunden des Unternehmens zu feiern.

 

Statt Blumen und Geschenke wünschte sie sich von ihren Gästen eine Spende für die Initiative "Lebenswertes Solingen e.V.", die sie seit ihrer Gründung vor zwei Jahren unterstützt. Gemeinsam mit ihrem Mitarbeiter Sebastian Flieter überreichte sie unserer Vorsitzenden Gudrun Bräuer 1.100 Euro! Ein herzliches Dankeschön an Andrea Franz und ihre Gäste!

Geburtstagsgeschenke ...

Ihren runden Geburtstag nahm eine Bankpatin zum Anlass, auf Geschenke zu verzichten und die zahlreichen Gäste um eine Spende für den Coppelpark zu bitten. Mehr als 1000 € kamen für den Erhalt des Coppelparks zusammen !!!

 

Über eine ganz besondere Überraschung freute sich ein weiteres "Geburtstagskind": Mit einer geschenkten Bankpatenschaft und einem Sortiment bunter "Heimatkarten" zählt es nun zu den Förderern des Coppelparks.

 

Wir gratulieren nachträglich und freuen uns über diese tollen Spendenideen!

LITERATOUR ...

Dreimal hat der Solinger Autor und Heimatforscher Olaf Link bereits für den Coppelpark gelesen. Das "Haus der Jugend", das "Coppelstift" und der Solinger Künstler Peter Amann (PEST-Projekt) stellten für diese Winterabende ihre Räume bzw. ihr Atelier zur Verfügung. Vielen Dank an alle Beteiligten!

"Wir sind fit und machen mit": Walken für den Park

Der "FIT PER WALKING-Treff findet wöchentlich in der Ohligser Heide statt. An fünf Samstagen ging der WALKING-Treff 2011 zugunsten des Gustav-Coppel-Parks auf Solingen-Tour. Am 10. September führte Annette Müller von Lebenswertes Solingen e.V. die Teilnehmer auf der Coppelparkwanderung über die Bergbahntasse hinunter nach Mügsten und weiter bis Papiermühle. Damit war die letzte Touretappe geschafft. Die Wanderer und Walker aller Touren spendeten ihren Beitrag für den Erhalt des Coppelparks! Herzlichen Dank an Ilona Pöllmann und ihr Team für die Unterstützung! www.fit-per-walking.de.

Fotos: Ilona und Franz Pöllmann

 

Am Samstag, 17. September 2011, wurde im Hippergrund erstmals getrödelt. 15 Anwohner des Gustav-Coppel-Parks boten an ihren Ständen Altertümchen und  Neuzeitliches zum Kauf. Mitglieder von Lebenswertes Solingen e.V. hatten Kuchen für den guten Zweck gebacken. Das "Parkcafé" und die Spenden der Trödler brachten dem Verein rund 400 Euro für den Park-Erhalt! Dafür danken wir allen Teilnehmern und Besuchern!

Wenn auch Sie Engagement für den Erhalt eines Stadtparks als soziale und auch kulturelle Aufgabe sehen und Kultur als Lebensgestaltung verstehen, dann freuen wir uns auf Ihre Unterstützung: Auf Ihre Ideen, auf Ihren Rat, auf Ihre Spende und auf Ihren Mitglieds- oder Förderbeitrag von 2,50 € monatlich. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Besuchen Sie uns auf https://www.facebook.com/

Coppelpark>